ZO Medien AG übernimmt den «Tößthaler»

Die Zürcher Oberland Medien AG baut ihre Position als führendes Verlagshaus der Region weiter aus. Rückwirkend per 1. Januar 2018 übernimmt sie den «ßthaler» von der Tösstal Media AG.

Saland – Der 1877 gegründete «Tößthaler» ist das amtliche Publikationsorgan der Gemeinden Turbenthal, Wila, Wildberg, Zell und Schlatt. Sein Verbreitungsgebiet umfasst im Weiteren die Gemeinden Bauma und Fischenthal.

Beim «Tößthaler» handelt es sich um eine abonnierte Zeitung mit digitaler Entsprechung. Die Printausgabe erscheint zweimal pro Woche (jeweils dienstags und freitags) mit einer Auflage von 2600 Exemplaren. Dreimal pro Monat – jeweils an einem Freitag – wird sie gar als Grossauflage in 5000 Haushaltungen des Tösstals verteilt.

Nun hat die Zürcher Oberland Medien AG den «Tößthaler», der sich seit 2014 zu 100 Prozent im Besitz von Hans Peter Leutenegger respektive der Tösstal Media AG befindet, gekauft. Die Übernahme erfolgt rückwirkend per 1. Januar 2018. Über den Preis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Ausbau der Allmedia-Strategie

Mit der Akquisition des im Leser- und Werbemarkt der Tösstaler Gemeinden gut verankerten Titels verfolgt die ZO Medien AG ihre Allmedia-Strategie konsequent weiter. Das stolze Portfolio des Oberländer Medienhauses umfasst mittlerweile die Newsplattform «Züriost», die beiden abonnierten Tageszeitungen «Zürcher Oberländer» und «Anzeiger von Uster», den zweimal wöchentlich erscheinenden «Tößthaler» sowie acht Gratis-Wochenzeitungen («Regio» 1-5, «Glattaler», «Volketswiler», «Winterthurer Stadtanzeiger»).

Am Bewährten festhalten

Das publizistische Konzept des «Tößthalers» ist auf die Bedürfnisse der Bewohner, des lokalen Gewerbes, der Vereine und der öffentlichen Hand ausgerichtet und passt damit auch vom inhaltlichen Spektrum her bestens in die Produkte-Palette der ZO Medien.

Darum will die neue Inhaberin am Bewährten festhalten. Eine Umbenennung des gut positionierten «Tößthalers» ist nicht vorgesehen. Unverändert bleiben sollen auch die Erscheinungstage und das Zeitungsformat. Das bestehende Redaktions- und Verkaufsteam wird übernommen und auch der Standort der Redaktion in Saland bleibt bestehen.