Gemeindeschreiber tritt in den vorzeitigen Ruhestand 

Der amtierende Gemeindescheiber Peter Ringer hat seine Anstellung per Ende April 2018 gekündigt. Er bedankt sich an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsteam, dem Gemeinderat und den Behörden, der Bevölkerung, den Gemeindeschreiberkolleginnen und -kollegen, dem Bezirksrat und der Bezirksratskanzlei sowie den kantonalen Stellen. Sein Arbeitsverhältnis mit der Gemeinde Wildberg endet somit nach genau fünf Jahren.

Voranschlag 2018 für Feuerwehr-Zweckverband 

Der Voranschlag 2018 weist in der Laufenden Rechnung einen Aufwand von 509’150 und einen Ertrag von 30’300 Franken aus. Der Anteil der Gemeinde Wildberg beträgt 67’600 Franken. In der Investitionsrechnung sind Ausgaben von 101’000 und Einnahmen von 48’000 Franken vorgesehen. Daraus ergeben sich Nettoinvestitionen von 53’000 Franken. Der Anteil von Wildberg beträgt 7’500 Franken.

Voranschlag 2018 für Schwimmbad-Zweckverband  

Der Voranschlag sieht einen Aufwandüberschuss von 192’200 Franken vor. Dem Aufwand von 228’400 Franken steht ein Ertrag von 36’200 Franken gegenüber. Wildberg hat 24’800 Franken vom Aufwandüberschuss zu tragen. Die Investitionsrechnung weist Nettoinvestitionen von 85’000 Franken (keine Einnahmen) aus. Der Anteil von Wildberg beträgt 11’000 Franken.

Zweckverband Zivilschutz 

Der Aufwandüberschuss von 239’900 Franken ergibt sich aus dem budgetierten Aufwand von 262’900 Franken abzüglich des Ertrags von 23’000 Franken. Der Anteil von Wildberg beträgt 12’900 Franken. Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf 60’000 Franken. An diesen beteiligt sich Wildberg mit 3200 Franken.

Unterstützung von Frauengruppen 

Ganz unter dem Motto «Engagierte Frauen in Wildberg» werden dieses Jahr Vereine oder Gruppen von Frauen unterstützen, die sich für gelebte Aktivität in der Gemeinde Wildberg einsetzen. Ohne Präjudiz erhalten die folgenden Vereine je 300 Franken: Frauenturnen Wildberg, Frauenverein Schalchen und Frauenverein Wildberg-Ehrikon.

Verein Paarberatung und Mediation wird aufgelöst

An der Mitgliederversammlung vom 6. Juli 2017 wurde die Auflösung des Vereins Paarberatung und Mediation Zürcher Oberland beschlossen. Die Jahresrechnung 2017 schliesst mit Einnahmen von rund 67’873 Franken und Ausgaben von rund 61’728 Franken mit einem Einnahmenüberschuss von rund 6145 Franken ab. Das Eigenkapital beträgt 6418 Franken. Dieser Liquidationsüberschuss wird auf die Bezirke Hinwil und Pfäffikon aufgeteilt. Anschliessend erfolgt die Aufteilung auf die Politischen Gemeinden (Bezirk Pfäffikon 1412 Franken), die reformierten und die katholischen Kirchgemeinden. Der Anteil der Gemeinde Wildberg beträgt 23.95 Franken.