Cowboys sind nicht wasserscheu

Aquafit im Western-Stil im Hallenbad Bauma (Foto: sr)

Am Freitagabend stürmten fünf Cowgirls das Hallenbad in Bauma und beförderten die Anwesenden in Aquafitanzügen ins Bad. Der Bademeister wurde mit erhobenen Händen auf dem Trockenen zum Mitmachen gezwungen. Die Gäste mussten sich zudem den geselligen Teil mit Chilibeans und Linedance verdienen.

Fröhlich und nach guter alter Westernmanier ging es im Mekka des Aquafits, im Hallenbad Bauma, am Freitagabend zur Sache. Alle waren zum Mitmachen eingeladen worden, war vom Organisator und Bademeister Nardo Gramatica zu erfahren. Jedes Jahr möchte er einen Spezialevent organisieren. So war vor zwei Jahren eine Coverband von AC/DC im Hallenbad und letztes Jahr gab es sogar ein Kino im Bad. Dies sei als Dankeschön für Gäste und Kunden gedacht. Die grosse Gemeinde der Aquafitler hat in Bauma ihr Zentrum gefunden, werden doch wöchentlich 25 Kurse gegeben. Neu werde sogar ein Angebot für Schwangere Frauen geplant, verrieten die Trainerinnen.

Dies erstaunt nicht, wenn man die engagierten Leiterinnen bei ihrer Arbeit beobachtet. Mit Freude und Herzblut motivieren sie die Teilnehmer im Wasser und zeigen kompetent die Übungen vor. Wobei nicht immer klar ist, für wen die Anstrengungen grösser sind. Viele Übungen, die gelenkschonend aber mit mehr Widerstand im Wasser ausgeführt werden, sind auf dem Trockenen schwierig zu demonstrieren. Rassige Countrymusik lässt den Puls steigen und die fröhliche Stimmung springt auf die Teilnehmer im Wasser über. Die Mitarbeiterinnen des Hallenbades tanzten in der Ecke mit und sogar der Bademeister kam zum Schluss nicht um eine kleine Einlage herum.

Eindrucksvolle Darbietungen

Der zweite Teil des Abends fand im Bistro statt. Die Line Dance Gruppe CountrEmotion aus Eschenbach zeigte eindrucksvolle Darbietungen, wobei auch ein Laie erkennen konnte, dass dies auf hohem Niveau geschah. Konzentration und eine sehr gute Koordination, gepaart mit Taktgefühl sind dazu nötig. Das durften dann auch die Gäste ausprobieren. Frauen, Männer und sogar Kinder horchten konzentriert den geduldigen Instruktionen, um nachher überraschend gekonnt zur Musik die Abfolgen von Schritten und Bewegungen wiederzugeben. Die zum Bersten volle Bühne und die lachenden Gesichter zeigten eindrücklich, wie viel Spass der Line Dance machen kann. Zwischendurch konnte man sich mit Hot Dogs und feinen Chillibeans stärken und dabei in der Zeit des wilden Westens schwelgen.