Erfolgreicher Auftakt für das Frauenforum Tösstal

2. Mai 2018 0

Das Frauenforum Tösstal und Umgebung feierte am 26. April mit einer Wahlfeier die gewählten Frauen. Nebst vielen Wiederwahlen in Behörden wurde Sabine Oberländer neu mit dem zweitbesten Resultat in den Gemeinderat von Wildberg gewählt.

Kinder gehen auf «Weltreise»

29. April 2018 0

Etwa alle zwei Jahre organisiert die Primarschule Wila für die 1. bis 6. Klasse und den Kindergarten eine Projektwoche. Diese Woche war es wieder soweit. Unter dem Motto «Weltreise» lernten die Knirpse über Kontinente und Kulturen. 

Im Osten nichts Neues

17. April 2018 0

Sechs Tösstaler Gemeinden luden am vergangenen Freitagabend zum dritten Mal zur Podiumsdiskussion über das Thema Fluglärm. Regierungsrätin Carmen Walker Späh vermochte in der Grosshalle in Turbenthal trotz ihren Beteuerungen die Fluglärmgegner nicht zu beschwichtigen. Sie plädierte für Geduld und kleine politische Schritte.

Ehrenrettung für die traditionellen Parteien

15. April 2018 0

Immer mehr Kandidierende für die Gemeindebehörden gehören keiner traditionellen Partei an. Dies ist auch in den Tösstaler Gemeinden so. Einerseits ist es erfreulich, dass sich mehr Partei-ungebundene für Behördenämter zu Verfügung stellen, anderseits wird es schwieriger, diese politisch einzuordnen.

Gemeindepräsidenten schreiben an Doris Leuthard

8. April 2018 0

Die Gemeindepräsidenten von Bauma, Turbenthal, Weisslingen, Wila, Wildberg und Zell äussern in einem offenen Brief an Bundesrätin Doris Leuthard ihr Gefühl der Ohnmacht über die mangelnde Dialogbereitschaft des Bundes.

Die Zukunft wird spannend

29. März 2018 0

Vierzig engagierte Personen verbrachten den Samstagvormittag diskutierend im Eichhaldesaal in Wila – sie befassten sich anhand fünf Schlüsselfragen mit der zukünftigen Ausrichtung der politischen Gemeinde Wila.

Steuerfuss einstimmig angenommen

28. März 2018 0

In Wila an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung wurde das überarbeitete Budget und eine Steuerfusserhöhung auf 127 Prozent genehmigt. Dennoch müsse die zukünftige demographische und finanzielle Realität im Auge behalten werden.

1 2 3 4 5 16