Deutliche Mehrheit vertraut dem Gemeinderat

24. Mai 2017 0

Turbenthal erhält auf Anfang 2018 eine neue Gemeindeordnung. Rund zwei Drittel der Stimmenden sprachen sich für die Revision aus. Gemeindepräsident Georg Brunner wertet dieses Resultat als Vertrauensbeweis. Er will 2018 für eine weitere Amtszeit kandidieren.

Der Fluglärm ist in Zell ein Dauerthema

20. Mai 2017 0

Der Gemeinderat von Zell will, dass die Bewertung von Liegenschaften, die sich in den An- und Abflugschneisen des Flughafens Zürich befinden, der stetig steigenden Lärmbelastung angepasst wird. Gemeindepräsident Martin Lüdin begrüsst deshalb den vor kurzem erfolgten Schulterschluss aller Fluglärmorganisationen.

Das Verwaltungsvermögen soll nicht aufgewertet werden

18. Mai 2017 0

Die Zeller Gemeindeversammlung vom 19. Juni entscheidet über eine Neubewertung des Verwaltungsvermögens. Diese würde zu einer Erhöhung des Eigenkapitals führen. Trotzdem empfiehlt der Gemeinderat, auf eine Neubewertung zu verzichten: Mehr Eigenkapital könnte die Sparanstrengungen untergraben.

In Kollbrunn soll sich das Zentrum entwickeln

15. Mai 2017 0

Beim Bahnhof Kollbrunn soll dichter und höher gebaut werden können. Dazu ist eine Änderung des Zonenplans notwendig, über die an der Gemeindeversammlung vom 19. Juni entschieden wird.

Erhöhtes Risiko einer Steuerfusserhöhung

13. Mai 2017 0

Der Gemeinderat Bauma hat sich an seiner letzten Sitzung Ende April mit den Auswirkungen des kantonalen Sparprogramms sowie mit dem Risiko einer Steuerfusserhöhung befasst. Ausserdem hat er die nicht gebundenen Ausgaben für die Gemeindehaussanierung beraten.

Klug vorgesorgt oder falsch aufgegleist?

10. Mai 2017 0

Am 21. Mai entscheidet das Schweizer Stimmvolk über ein umfangreiches und umstrittenes Gesetzeswerk, die Energiestrategie 2050. Zu diesem Thema diskutierten an einem Podiumsgespräches in Bauma zwei prominente Politiker aus dem Lager der Befürworter und der Gegner. Gastgeber der Veranstaltung war die SVP Bauma.

Unklare Spielregeln, Schulden und viel dicke Luft

3. Mai 2017 0

Die Wasserversorgungs-Genossenschaft Fischenthal ist hochverschuldet und nur noch beschränkt handlungsfähig. Eingedroschen wird aber nicht auf jene, die dafür verantwortlich waren, sondern auf den, der die Missstände aufgedeckt hat. Einmal mehr wäre beinahe der Bote enthauptet worden.

1 2 3 4 5 31