Aus den Verhandlungen des Gemeinderates Bauma

Der Gemeinderat Bauma orientiert über das Projekt Böndler 2020. Er unterbreitet der vorberatenden Gemeindeversammlung vom 12. Dezember den Antrag, Projekt und Kredit unverändert zuhanden der Urnenabstimmung vom 12. Februar 2017 zu verabschieden.

Rund zwei Jahre lang haben die Baukommission und das beauftragte Architekturbüro das Projekt Böndler 2020 geplant. Die Stimmberechtigten haben dafür am 13. März 2015 einen Projektierungskredit von 480’000 Franken bewilligt. Das jetzt vorliegende Bauprojekt des Alters- und Pflegeheims umfasst den Einbau einer Tagesstätte für demente und psychisch erkrankte BewohnerInnen sowie die Renovation des Hauses Birke und die Erfüllung der Brandschutzvorschriften in den Häusern Birke und Linde. Die gesamten Aufwendungen belaufen sich gemäss Kostenvoranschlag auf 6,885 Millionen Franken. Der Gemeinderat unterbreitet der vorberatenden Gemeindeversammlung vom 12. Dezember den Antrag, Projekt und Kredit unverändert zuhanden der Urnenabstimmung vom 12. Februar 2017 zu verabschieden.

Sagen die Stimmberechtigten an der Urne ja zum Baukredit, werden erste Vorarbeiten in der zweiten Hälfte 2017 und anfangs 2018 ausgeführt. Die Hauptarbeiten fallen in die Jahre 2018 und 2019. Die Umbauarbeiten im Haus Birke werden sehr umfassend sein und den Heimbetrieb beeinträchtigen. Während der Bauphase werden die BewohnerInnen in gewohnter Qualität und von den jetzigen Mitarbeitenden gepflegt, betreut und versorgt. Eine vorteilhafte Lösung für den Heimbetrieb während der Bauarbeiten kann aller Voraussicht nach noch vor der Gemeindeversammlung im Dezember fixiert werden.

Die BewohnerInnen des Alters- und Pflegeheims Böndler sowie deren Angehörige werden vom Heimleiter über den Stand der Vorbereitungen und Umsetzung auf dem Laufenden gehalten. Die Stimmberechtigten erhalten die notwendigen Informationen vor der Gemeindeversammlung in der «Baumerziitig» und für die Urnenabstimmung im beleuchtenden Bericht. Unterlagen finden sich wie üblich auch auf www.bauma.ch.

Der Gemeinderat ist überzeugt, dass die Gemeinde den Bewohnenden des Alters- und Pflegeheims Böndler ab 2020 ein modernisiertes und zeitgemässes Zuhause anbieten kann und der Einsatz der Mittel wichtig und richtig ist.

Rechtsmässiger Beschluss der Gemeindeversammlung

Da gegen den amtlich publizierten Beschluss der Gemeindeversammlung vom 20. Juni 2016 innert Frist keine Rechtsmittel eingelegt worden sind, hat der Gemeinderat gestützt auf die Rechtskraftbescheinigung des Bezirksrates das Ergebnis der Gemeindeversammlung erwahrt. Die Genehmigung der Jahresrechnung 2015 durch die Stimmberechtigten ist somit rechtskräftig.

Tageskarten auch 2017 erhältlich

Die Gemeinde Bauma bietet zwei unpersönliche SBB-Generalabonnemente der zweiten Klasse an. Damit leistet sie einen aktiven Beitrag an die Förderung des öffentlichen Verkehrs. Die Tageskarte gilt für Fahrten in Zügen, auf Schiffen und auf Postautolinien sowie auf Tram- und Busstrecken in den meisten Schweizer Städten und Agglomerationen. Auf gewissen Bahn-, Schiff-, Autobus- und Seilbahnverbindungen werden Ermässigungen gewährt.

Der Gemeinderat hat für die erneute Anschaffung der beliebten Tageskarten 26’600 Franken bewilligt. Der Kaufpreis beträgt 45 Franken. Die Reservations- und Verkaufsbestimmungen gelten unverändert und sind auf www.bauma.ch ersichtlich, wo die Tageskarten auch bequem online bestellt und bezahlt werden können.

Dach Kindergarten Haselhalden muss saniert werden

Das Dach des Kindergartenpavillons der Schulanlage Haselhalden ist mit den Jahren schadhaft geworden und muss saniert werden. Gleichzeitig soll es auch den heutigen Energiestandards angepasst werden.

Der Gemeinderat hat dafür einen Kredit von 62’000 Franken bewilligt. Auf die Erneuerung der Beleuchtung wurde aus Kostengründen verzichtet. Die Arbeiten werden in den Herbstferien ausgeführt.